Pfarrei Dekanatsbereich Wesseling
Freitag, 06. Dezember 2019

 

 

                                          „Bei uns blüht Ihnen was!“

Unter dieser Überschrift hatten die Damen der kfd im Dekanat Wesseling ihre Mitglieder und darüber hinaus interessierte Frauen aus Wesseling auf die neugestaltete Rheinpark­promenade unterhalb von St. Germanus eingeladen. Nahezu  200 Frauen und auch einige Männer waren der Einladung, bei bestem Wetter, gefolgt. Bei dem ein oder anderen Glas Federweißen und einem guten Zwiebelkuchen ging es unter anderem darum, den größten Frauenverband in Kirche und Gesellschaft noch einmal mit all seinen Facetten darzustellen.

Hierzu freuten sich die Verantwortlichen ganz besonders darüber, dass die aus dem WDR bekannte Moderatorin - Frau Simone Standl - sich nicht nur bereit erklärte hatte, als Schirm­herrin zu fungieren, sondern auch mit großem Interesse und selber neugierig auf die vielfältigen Inhalte, fünf Frauen und den Präses der Gemeinschaft interviewte.

Hierbei wurden ein Bogen gespannt vom Einsatz der Frauen in ihren Kirchengemeinden, über den berühmten Karneval bis hin zu gesellschaftspolitischen Einsatz in der Stadt und vor allem auch im Bund. Caritatives Wirken, Pflege von Gemeinschaft, Bildungsarbeit, Ökumene, Equal Pay Day, Mütterrente und Frauengesundheitsvorsorge sind nur einige der vielfältigen Themenfelder, in denen die Frauen des Verbandes auf den unterschiedlichen Ebenen aktiv sind.

Ein besonderer Stellenwert, so Pater Ziemann, der Präses der kfd in Wesseling, kommt aber auch der Unterstützung der seelsorgerischen Arbeit vor Ort, zu. Viele der aktiven Frauen begleiten Familien in der Taufvorbereitung oder als Katechetinnen für Kommunion- und Firmvorbereitung. Sie sind bei der Arbeit des katholischen Familienzentrums ebenso zu finden, wie bei der Integrationshilfe für Flüchtlinge.

Es freut mich, so Pater Ziemann, dass die Frauen auch immer mehr in der Vorbereitung und Mitgestaltung von Gottesdiensten, die ihnen heute schon zur Verfügung stehenden Möglich­keiten ausnutzen und sich mit ihren Anliegen so aktiv, auch im spirituellen Leben der Gemeinde, einbringen.

Das anstehende Erntedankfest war dann aber auch Anlass, den Gedanken vom Säen und Ernten noch einmal ganz praktisch in den Blick zu nehmen und so wurde getreu dem Untertitel des Nachmittags: “wer nicht säet kann nicht ernten“ in den Wiesen des Parks Frühlingzwiebeln wie Tulpen, Osterglocken und Krokusse gepflanzt. Wir würden uns freuen, so die Dekanatsvorsitzende Monika Engels –Welter, wenn wir im Frühjahr bei einem ähnlichen Fest, auch neue Frauen begrüßen könnten. Frauen die sich heute haben ansprechen und begeistern lassen.

Unser Verband kann seine vielfältigen Aufgaben zum Wohle aller Frauen nur nachkommen, wenn er seine Mitgliederstärke von heute mehr als  520.000 Frauen Bundesweit erhält. Heute „ernten“ wir, was die Frauen vergangener Generationen „gesät“  haben. Um auch zukünftig etwas zu bewirken sind wir nun gefragt! Bei guten Gesprächen und begleitet von der Musikgruppe a&a Projekt ließen die Frauen den Abend ausklingen

 

 

Ihre kfd Dekanat Wesseling

 

 

 

 

 



© 2019 kfd-wesseling.de    |    Impressum    |    Kontakt